Emu64 Version 5.0.18 wurde veröffentlicht

Unter https://github.com/ThKattanek/emu64/releases findet ihr die neue Version für Windows x32 und x64.

Änderungen:

  • Bugfix: SyncFound in Floppy1541Class
  • [issue #170] D64 Directory Liste im FloppyWindow wird jetzt sofort bei Veränderungen im Image aktuallisiert
  • Ocode „BIT“ in 6502 & 6510 überarbeitet
  • [issue #173] Fix Soundproblem beim Disk Formatieren
  • Pepto Luminaz Levels eingebaut. First VICII Revision hat nur 5 Luminanz Abstufungen, alle anderen 9
  • Es kann nun gewählt werden ob die Luminanz Level der erste oder der folgenden Revisionen benutz werden
  • Video CRT Emulation überarbeitet und an Pepto angelehnt
  • [issue #171] Alle Dateinamen die aus einem QString nach char* konvertiert werden, erledigt jetzt .toLocal8Bit vorher toUtf8
  • [issue #175] Filename wird jetzt beim Export richtig vorgegeben, und am ende stehende Leerzeichen entfernt
  • NMI & IRQ ueberarbeitet. (6510 & 6502)
  • Bugfix: in der Floppy1541Class, es wurden immer alle Laufwerke emuliert obwohl sie abgeschaltet waren
  • Bugfix: mos6502 + mos6510 irq_delay
  • Bugfix: Warp Modus
  • Bugfix: Debugger – Breakgroups Save & Load geht wieder
  • [issue #181] Pause Button im C64SpeedWindow funktioniert wieder.
  • [issue #180] Beim lesen der CPU aus der Adresse 0xde00 – 0xdfff wird immer der zuletzt gelesene VIC Wert aus der ersten Phase des Taktzyklus gelesen.
  • [issue #185] Alle Fenster werden beim fehlen der emu64.ini oder des entsprechenden Eintrages in dieser, in der Bildschirmmitte dargestellt.
  • Comandline Befehl –reset-ini kann nun an beliebiger Stelle stehen. Bis jetzt musste –reset-ini an erster stelle stehen um ausgeführt zu werden.
  • [issue #176] Magic Desk Cartridge ist nun implementiert, jedoch erstmal read-only.
  • [issue #106] Neuer Comandline Befehl –minimized hinzugefügt
  • crossbuild-win-releases.sh überarbeitet (SHA512 Checksummen ausgabe)
  • Audio Oszilloskop für SID Ausgabe hinzugefügt

Changes from Ziras

several cross-platform and packaging fixes

  • add „lrelease“ to src.pro CONFIG, so it doesn’t have to be invoked
    manually, helping packagers to use their standard qmake-based rules
  • add hardcoded version string to src.pro which is used when building from
    a release archive instead of a git repo (which is normal when building
    packages)
  • add fallbacks for unknown operating systems and processor
    architectures, assume unknown operating systems are POSIX compliant
  • add explicit support for FreeBSD

fix some build/install issues

  • on non-windows platforms, enable a default PREFIX of /usr/local
  • move documentation files to $PREFIX/share/doc
  • fix lrelease issue, work around https://bugreports.qt.io/browse/QTBUG-77398
    by adding explicit install commands for the .qm files

Reparatur eines C=1081 Monitors

ACHTUNG! Hochspannung. Lebensgefahr!
Diese Arbeiten dürfen nur ausgebildete Fachkräfte aus dem Radio- und Fernseh-Handwerk durchführen!!!
Kürzlich erstand der Club einen Commodore Amiga Monitor der Typbezeichnung 1081. Ein beliebtes, weil selteneres Gerät und in der Bucht dreistellig gehandelt, sofern er funktionsfähig und hübsch ist.
Dieses Gerät hier funktioniert leider nicht. Es knistert nur. „Kalte Lötstelle“ wird es einigen sicher durch den Kopf gehen. Dachte ich auch. Pustekuchen!

An der Röhrenhals-Platine ist ein Kunststoffgehäuse mit Drehregler, an dem eine schwarze Schmauchspur zu erkennen war (leider nicht vorher fotografiert). Diese habe ich mit Skalpel, Glasfaserstift und ausgemusterter Zahnbürste entfernt. Da die Heißklebepistole grad nicht greifbar war, klebte ich betroffene Stelle mit Elektroklebeband ab.

Zur Sicherheit habe ich, wo das Gerät gerade offen vor mir steht, auch den Röhrensockel und die Hochspannungskaskade nachgelötet, auch wenn dort mit bloßem Auge keine kalten Lötstellen zu erkennen waren.

Nun sollte er eigentlich wieder funktionieren.

Probelauf und…

…knistert nicht mehr, macht Hochspannung, leider ist die Power-LED nicht an… warum?
Die Rücklaufstreifen sind zu sehen und die Bildschärfe ist weniger scharf als das hier: https://www.happysouper.de/3-4/1081-maggi-magic-asia-noodle-cup-shrimps-taste.htm
Aber nach lesen des Schaltplans von hier: http://www.retro-commodore.eu/misc-tech/ und mutigem Drehen an der Bildröhrenplatine steht das Bild, ist ohne Rücklaufstreifen und ist scharf.

Wieder ein Gerät vorm Schrott gerettet. 🙂

Goodies für die Vitrine

Ein Berg von MCs

Zu meinem neuen Lebensjahr gibt es eine handvoll neuer Kassetten mit älteren Ausgaben vom Clubtape Podcasts des C64 Club Berlin.

Die passen ja super in diese alten Kassettendrehtürme!
(war ein aktuelles Geburtstagsgeschenk)
Die Kassetten sind alte AGFA Ferro Color mit einfachem Type I Band, also ist keine überragende Tonqualität zu erwarten.
Ob der Datenteil von der Datassette gelesen werden kann bleibt also auch fraglich; Turbotape wird sicherlich nicht möglich sein.


Hier seht ihr mich bei der Arbeit, die Clubtapes auf Kassette zu überspielen. Die WAV-Dateien liegen dem XMPlay vor, der das sehr gut abspielt und mit einem Mastering-Plugin perfekt auf die Ferro-Tapes abstimmt.


Möchtest du so eine Kassette erwerben?
Es gibt zwei Möglichkeiten da ran zu kommen:

* schreibe einen Artikel für die Digital Talk, dem letzten physischen Diskettenmagazin und gewinne eine dieser Kassetten (wird dann mit der nächsten Digital Talk Ausgabe postalisch versendet)

* spende für den C64 Club Berlin, um in Berlin eine Anlaufstelle für C64-Belange aller Art zu erhalten

Und jetzt nichts wie ran an den Klapprechner.
Dein Thunder.Bird
I <3 64

Das war die BCC14

RESULTS erfasst von hoeppie, zusammengetragen von TheRyk

C64 Trackmo
1 / 359 / Stacked by Padua
2 / 325 / Kyfnkacxkn by Delysid
3 / 263 / Breakdance by Delysid
4 / 257 / The New Ninja Skateboarders Of Death by The New Ninja Skateboarders Of Death

C64 One-Filed Demo
1 / 301 / Gubbdata 2020 by Genesis Project
2 / 293 / The NiX Files by Mayday!
3 / 269 / Tetristro by Excess
4 / 236 / Gr33ntro by Excess

C64 Music
1 / 271 / Az ég leesik by dalezy
1 / 271 / Quicky Wanky by Glafouk
3 / 257 / Firefly by Mythus
4 / 246 / Lamento Boliviano by Uctumi
5 / 245 / Den hyggelige komponist by Røly
6 / 186 / SYS4000Again by Sonki

C64 Graphics
1 / 327 / The Legend of the Secret Tomb by Luisa/Oni
2 / 286 / Zauberwald by Fabs
3 / 282 / Martial Fart Ninjas by Mythus
4 / 266 / Diskettenpolizei by Exocet
5 / 237 / It's Kenda by TheRyk
6 / 236 / The Whale Huntress by Neuronik

Mixed Game
1 / 306 / Vega by Atwoods Studios
2 / 292 / Drunken Chopsticks by Atlantis
3 / 203 / Angle Racer 64 by Tale-X

Gäste: 62 aus csdb, Seanser und EME, zusammengefasst von Thunder.Bird

Bodo, Brainstorm, Bugjam, C64Brotkasten1000, Chagizz, Chain-Q, Colin Ward, c0zmo, DadysToy, dalezy, Dano, Der Archivar, Don Kichote, ElfKaa, Faayd, Fuz, Geißpeter, GI-Joe, hardyangel, helmutx, hoeppie, Igelritter, Jak T Rip, Jouly, Kenchis, Kenta, Lollo, Lubber, Luisa, MacGyver, MalleB, Merlin, MRC, nomiStake, Octoman007, Oni, Prof. Pi^2, q0w, qetu, Remdy, Røly, Sassi, Seanser, Seba, Shay CPC, SilverFox, Sonki, Stefan Höltgen, Svan, Tale-x, TheRyk, Thorsten Kattanek, Thunder.Bird, ThunderBlade, Titus, Toggle, Weasel, 5 kids (no names for the privacy)

Video-Mitschnitte: aufgenommen, geschnitten und komprimiert von Thunder.Bird

Bitte respektiere unsere Privatsphäre.
KEIN upload auf Videoplattformen, bitte!
Scheinbar ist der Videocodec auf web.de nicht livestream-fähig, da nur Standbild.
Please respect our wish for privacy.
NO upload at any video platforms, please!
It seems that web.de can’t stream the video, so you only see a still picture there.

First Impressions (Freitag, 21.02.2020, später Abend)
plus/4 Demo (Freitag, 21.02.2020, Nacht)
Impressionen & Game Compo (Samstag, 22.02.2020, Mittag)
Spezial: Sneak Preview of „The Curse of Rabenstein“
(Samstag, 22.02.2020, Nachmittag)

Spezial: Ultraflash Noter 3 Presentation
(Samstag, 22.02.2020, Nachmittag)

Impressionen2 & Game Compo2 (Samstag, 22.02.2020, Abend)
Out of compo releases (Samstag, 22.02.2020, Nacht)
Compo: Mixed Game (Samstag, 22.02.2020, Nacht)
Compo: SID Music (Samstag, 22.02.2020, Nacht) …will irgendwie nicht… TRY THE Web.de Wolke Link!)
Compo: One-Filed Demo (Samstag, 22.02.2020, Nacht)
Compo: Trackmo Demos (Sonntag, 23.02.2020, janz früh)
Preisverleihung und Aftershowparty (Sonntag, 23.02.2020, Mittag)

Gib mir alles auf einmal! (Web.de Wolke BCC14-Verzeichnis)

BCC#14 Anmeldung!

Die spontane Herumdenkerei ist abgehandelt.
Die Party findet nun wie geplant in Ahrensfelde statt!
Tische und Stühle werden nun vorhanden sein.

Außerdem ist die Registrierung für die Party jetzt freigeschaltet.
Diese findet sich rechts unter „Anstehende Veranstaltungen“

Wir freuen uns schon sehr auf euch 🙂

Alternativer Partyplace 2021

~ BCC#14 in Ahrensfelde 2020 ~

21.-23. Februar 2020

Ahrensfelder Chaussee 150
12689 Berlin
Ahrensfelde

Der ca 100m² große Raum ist ebenerdig barrierefrei gelegen.
Spritzwasser-geschützte Toilette mit ohne Korken am Absperrhahn.
Wasserkocher, Kaffeemaschine und elektrisches Licht vorhanden.
Strom für C64, Monitor, Nadeldrucker und 8″ Doppelfloppy auch.
Apotheke, Tankstelle, Banken und Supermärkte in der Nähe.
S-Bahn Station „Ahrensfelde“ Haltestellen-Übersicht
Ähm… ja 😉 Schau selbst:

Anmeldung / Registration:

Um Anmeldung wird gebeten! –> Commodore Scene Database!
und/oder hier : http://gp-kehl.de/bcc-14.html
oder auf dieser Seite unter: https://c64clubberlin.de/?page_id=3878&event_id=5

Achtung, Hinweis nach DSGVO
Privatveranstaltung mit Foto- und Videoaufnahmen!